Archiv für den Monat: Oktober 2010

Ferrari Vertragspartner Eberlein Automobile GmbH

Ein Ferrari ist und bleibt etwas Besonderes. Es ist die Freude am unverfälschten Fahrerlebnis, die Faszination des Designs und die klangvolle Leistungsentfaltung die einen Ferrari einzigartig machen. Seit 35 Jahren gibt es das Autohaus Eberlein in Kassel an der Leipziger Straße. Helmut Eberlein ist Ferraristi durch und durch und lebt für die Marke Ferrari, man könnte auch sagen, er gehört zur Ferrari Familie.

Das Team des Autohauses Eberlein ist stets bestrebt die Wünsche des Kunden zu erfüllen und zufrieden zu stellen. Zum Fahrzeugangebot gehören eine Vielzahl moderner und klassischer Ferrari. Die Kunden kommen aus ganz Deutschland, unter ihnen sind auch einige Prominente. Die Eberlein Automobile GmbH besitzt einen eigenen geschlossenen Autotransporter und bietet den Kunden einen Abhol- und Lieferservice für ihre Sportwagen an.

Kontaktdaten:
Autohaus Eberlein GmbH
Leipziger Straße 284
D-34123 Kassel
Telefon: 0561 – 511 970
info@ferrari-eberlein.de
www.ferrari-eberlein.de

Veröffentlicht unter Ferrari, Test & Tipps | Verschlagwortet mit , , , , . | Hinterlasse einen Kommentar

Ferrari gewinnt den 1. Formel 1 GP in Südkorea

Den ersten Formel 1 Grand Prix in Südkorea hat Fernando Alonso gewonnen. Der Ferrari Pilot hat das Regenrennen für sich entschieden. Felippe Massa hat den dritten Platz belegt und zweiter wurde Lewis Hamilton. Sebastian Vettel lag bis zur 46. Runde in Führung und hätte das Rennen auch bestimmt gewonnen, wenn er nicht das Pech mit einem Motorschaden gehabt hätte. Nun liegt Alonso in der Wertung mit 231 Punkten auf Platz 1, dicht gefolgt von Webber mit 220 Punkten und an dritter Stelle steht Lewis Hamilton mit 210 Punkten. Sebastian Vettel liegt mit 206 Punkten auf Platz 4. Es ist noch alles offen, jedoch wird einer der vier den Weltmeistertitel nach Hause fahren. Die letzen beiden Rennen in Brasilien und Abu Dhabi werden daher sehr spannend werden.

Veröffentlicht unter Ferrari, Motorsport | Verschlagwortet mit , , , , . | Hinterlasse einen Kommentar

Ferrari World Abu Dhabi

In Abu Dhabi steht die Eröffnung der Ferrari World vor der Tür. Ende November soll die offizielle Eröffnungsfeier sein. Die Ferrari World befindet sich in direkter Nachbarschaft zur Formel 1-Rennstrecke Yas Island Circuit. In dem 25 Hektar großen Areal können die Ferrarifans allerhand erleben. Die Anlage ist komplett überdacht und somit die größte dieser Art weltweit. Das rote Dach ist den Kurven eines Ferrari nachempfunden. Geschmückt wird es vom größten jemals hergestellten Ferrari-Logo. Eine Attraktion wird die „Formula Rossa“ sein, die schnellste Achterbahn der Welt, die für Endorphin-Ausschüttungen erster Güte sorgen dürfte. In Wagen, die Formel 1-Boliden nachempfunden sind, rauschen die Passagiere auf einer Bahnlänge von über 2 Kilometern mit bis zu 240 Sachen übers Gestänge. In zwei Sekunden sind die 100 km/h erreicht. Weitere Attraktionen des knallroten Marken-Tempels sind etwa die Wildwasserbahn V12, mit der die Besucher durch den überdimensionierten Motor eines Ferrari 599 rauschen können, Rennsimulatoren, mit denen auch Formel 1-Piloten trainieren oder ein virtueller Trip durch die Ferrari-Produktionshallen in Maranello. Im G-Force werden Wagemutige 62 Meter in die Höhe katapultiert und erhalten dabei die Möglichkeit, sich das extravagante Dach von oben anzusehen. Fahrschulen und mehrere Hotels runden das Ferrari-Paket ab. Etwas beschaulicher geht es im Bereich “Bella Italia” zu. Neben lauschigen italienischen Dörfern warten hier unter anderem die Lagune von Venedig und das Kolosseum von Rom auf die Besucher. Die Eintrittspreise stehen noch nicht fest.

Veröffentlicht unter Events, Ferrari, Test & Tipps | Verschlagwortet mit , , , . | Hinterlasse einen Kommentar

Ferrari Sportwagen Vergleich

Ein Ferrari ist nicht gleich ein Ferrari. Man kann einen Ferrari 348 oder F355 nicht mit mehr einem Ferrari F430 oder einem Ferrari 458 italia vergleichen. Bei den Angeboten, selbst mal  einen Ferrari zu fahren sind überwiegend Modelle des Typs 348 oder F355 im Einsatz. Es ist aber ein gewaltiger Unterschied, ob Sie einen 348, einen F355, oder einen neuen Ferrari F430 Sportwagen fahren. Das Gefühl ist so ähnlich, als ob Sie von einem VW Käfer in einen Mercedes steigen. Natürlich ist dieser Vergleich schwierig zu erklären, man muss das Ferrari fahren einfach selbst erlebt haben. Die Verarbeitung, die Qualität, das Fahrgefühl und der Anspruch an Ferrari sind deutlich in den letzten Jahren gestiegen. Auch zahlreiche Sicherheitsstandards wie Airbags, ABS, ASR und ESP sind mittlerweile in dem Ferrari F430 und 458 italia zu finden. Hubraum und Leistung der italienischen Sportwagen sind von Modell zu Modell deutlich gestiegen und damit auch die Beschleunigung, die Höchstgeschwindigkeit und der Fahrspass. Ein Ferrari 348 mit gerade mal 300 PS ist mindestens 16 Jahre alt und hat gegen preiswertere Sportwagen wie z.B. den Audi TT RS oder Porsche Cayman keine Chance. Ferrari fahren macht ab dem Modell F430 richtig viel Spass. Die Königsklasse ist zur Zeit der 458 italia. Nachfolgend ein paar technische Daten bekannter Ferrari Sportwagen:

  • Ferrari 348: Baujahr 1989-1994, 3,4 Liter Hubraum, 300 PS, 5-Gang H-Schaltung, Gewicht 1.420 kg, Highspeed 277 km/h, von 0 auf 100 in 5,6 s
  • Ferrari F355: Baujahr 1994-1998, 3,5 Liter Hubraum, 381 PS, 5-Gang H-Schaltung, Gewicht 1.450 kg, Highspeed 295 km/h, von 0 auf 100 in 4,7 s
  • Ferrari 360: Baujahr 1998-2004, 3,6 Liter Hubraum, 400 PS, F1-Schaltung, Gewicht 1.350 kg, Highspeed 292 km/h, von 0 auf 100 in 4,6 s
  • Ferrari F430: Baujahr 2004-2010, 4,3 Liter Hubraum, 490 PS, F1-Schaltung, Gewicht 1.420 kg, Highspeed 310 km/h, von 0 auf 100 in 4,1 s
  • Ferrari 458 italia: Baujahr ab 2010, 4,5 Liter Hubraum, 570 PS, DSG-Getriebe, Gewicht 1.380 kg, Highspeed 325 km/h, von 0 auf 100 in 3,4 s
Veröffentlicht unter Ferrari mieten, Test & Tipps, Wissenswertes | Verschlagwortet mit , , , , , , , . | Hinterlasse einen Kommentar

Formel 1 GP in Südkorea findet statt!

Der internationale Automobilverband FIA gibt nach monatelangem Zweifeln grünes Licht für den Südkorea-Grand-Prix am 24. Oktober 2010. Der neue Kurs in Yeongam ist zwar noch eine Baustelle, aber es kann gefahren werden. Die FIA- Verantwortlichen um den Technischen Delegierten Charlie Whiting zeigten sich zufrieden mit dem Zustand der Strecke. Vor allem die letzte Asphaltschicht, die erst in vor 10 Tagen aufgetragen wurde, hatte der FIA Sorgen bereitet. Der neue Kurs erfüllt aber alle Kriterien, die für die Vergabe der Streckenlizenz nötig sind. Ganz Südkorea freut sich darauf, die Formel-1-Gemeinschaft zum ersten Mal auf dem Korea International Circuit zu begrüßen. Bald rollt der Formel-1-Tross an, bis dahin müssen noch Zufahrtsstraßen asphaltiert, Tribünen aufgebaut und elektrische Leitungen angeschlossen werden. Und man kann wohl davon ausgehen, dass beim ersten Grand Prix von Südkorea so manches noch eher improvisiert sein wird. Nach dem Grand Prix in Südkorea stehen noch die Rennen im brasilianischen Sao Paulo und Abu Dhabi auf dem Kalender.

Veröffentlicht unter Ferrari, Motorsport | Verschlagwortet mit , , , , . | Hinterlasse einen Kommentar

Eine (Mit)fahrt im Ferrari F430 Spider

Wer träumt nicht einmal von einer Mitfahrt in einem Ferrari, oder als Steigerung sogar selbst einmal einen Ferrari zu fahren. Als besonderes Geschenk. Interesse besteht gleichermaßen bei jung und alt und egal ob Mann oder Frau. Einmal selbst ehrfürchtig die eigene Hand sanft über den blutroten Hochglanz-Lack eines echten Ferrari F430 Spider streicheln lassen und dann noch etwas scheu in seine anschmiegsamen Sportsitze gleiten und sich sofort so wohl fühlen wie in Abrahams Schoß, mit der Rechten Hand das Sportlenkrad packen und spüren, wie der Daumen der Linken geradezu magisch vom rot leuchtenden Startknopf angezogen wird, um diesen dann entschlossen zu drücken. Wer möchte nicht einmal das kraftvolle Pulsieren spüren, das den Körper durchströmt, wenn 490 rassige Pferdchen unter der Motorhaube mit einem Donnerschlag zum Leben erwachen und keck mit dem Gasfuß wippen um der unvergleichlichen „Symphonie in fortissimo für Motor und acht Zylinder” vom denkbar stilvollsten Logenplatz aus lauschen können. Einmal selbst das Gaspedal durchtreten und sich von purer Kampfjet-Beschleunigung lustvoll ins Sitzleder wuchten lassen und erleben, wie sich der Ferrari durch engste Haarnadelkurven schlängelt, als schwebe er auf Magnetschienen. Beim eleganten Cruisen über idyllisch gelegene Landstraßen die neidischen Blicke der Passanten genießen und die unbeschreiblichen Gefühle, die ein Ferrari F430 auslöst, auf sich wirken lassen. Alles nur ein schöner Traum? Unerreichbar für das gebeutelte Durchschnitts-Portemonnaie? Von wegen! „Das Erlebnis, selbst einmal Ferrari zu fahren” liegt auch für einen Otto Normalverdiener zum Greifen nah: ferrarifun im Sauerland bietet Ferraritouren mit einem neuen Ferrari F430 Spider an.

Veröffentlicht unter Ferrari fahren, ferrarifun, Test & Tipps | Verschlagwortet mit , , , , , . | Hinterlasse einen Kommentar

Ferrari Vermietung

ferrarifun ist bundesweit einer der qualitativ hochwertigsten Sportwagen Vermieter mit einem Top Preis-Leistungsverhältnis. Die Fahrzeuge sind ausnahmslos als Mietwagen versichert. Diese hohen Versicherungs-Kosten scheuen oftmals die meisten Anbieter, zu dem es auch noch schwierig ist überhaupt eine Mietwagen Versicherung mit Vollkaskoschutz zu erhalten. Im Schadensfall hat dann der Kunde das Nachsehen. Bei ferrarifun fahren die Kunden stets neue, gepflegte Fahrzeuge, denn Ferrari ist nicht gleich Ferrari. Für den Laien sind die Unterschiede auf den ersten Blick nicht sofort erkennbar. In den letzen Jahren hat sich sehr viel im Bereich der Technik und Qualität bei Ferrari verbessert. Die Fahrzeuge bis Baujahr 2000 (328, 348, F355) sind nicht mehr mit den heutigen Modellen wie dem F430 und dem 458 italia vergleichbar. Es ist ein Quantensprung der zwischen einem F355 und einem F430 liegt, so ähnlich als würde man einen VW Käfer mit einem Mercedes vergleichen. Kunden die bereits bei ferrarifun einen Ferrari F430 Spider gefahren sind haben folgende Statements abgegeben:

G. Nüse: Totale Begeisterung, lohnenswert, jeder sollte mal einen Ferrari F430 gefahren sein – M. Slobidnyk: Super Erlebnis, die Tour hat mir sehr gut gefallen, ein tolles Geschenk meiner Familie – Gabi Bald: Einfach herrlich, Ferrari fahren macht süchtig, spricht alle Sinne an, ein tolles Design – G. Döscher: Super klasse, 1000-prozentig, geniale Akustik, bin schon zum 2-ten mal bei ferrarifun – U. Varlemann: Ein super Feeling, ein Ferrari F430 ist der Sportwagen schlecht hin, schönes Auto – H.-W. Arians: Verrückt, Spass pur, tolle Emotionen, fantastischer Klang, ferrarifun ist zu empfehlen.

J. Wetzig: – Ein Traum ging in Erfüllung, da ist vielleicht Druck hinter, übertrifft alle Erwartungen – M. Tiemann: Bravissimo, phänomenal, Ferrari spielt in einer anderen Liga, sehr schöne Strecke – T. Senff: Einwandfrei, der Sound des Ferrari F430 ist genial, ein super Erlebnis, schöne Tour – D. Grossmann: Empfehlenswert, ein super tolles Fahrgefühl, sehr schöner Ferrari, nicht vergleichbar – W. Schieffer-Adick: Sehr positives Erlebnis, reizvoll, sportliches Autofahren, fahrtechnisch ein Highlight – F.-R. Groß: Ein fantastischer Sound, man kriegt das Grinsen gar nicht mehr aus dem Gesicht.

Heike Heimann: Königlich, ich steige nicht mehr aus, ein einmaliges Erlebnis, das vergisst man nicht – A. Putek: Geiles Gefühl, ein Klang wie bei der Formel 1, so etwas erlebt man nicht alle Tage – P. Hoffmann: Man kriegt Gänsehaut, ist nicht vergleichbar, die Vorstellung wird weit übertroffen – C. Rohmann: Bin total begeistert, fährt sich angenehmer als ein Porsche, ein schönes Geschenk – D. Jaksch: Richtig scharf, super Erlebnis, eine tolle Kombination aus Beschleunigung und Klang.

Veröffentlicht unter Ferrari fahren, Ferrari mieten, ferrarifun, Test & Tipps | Verschlagwortet mit , , , . | Hinterlasse einen Kommentar

Ferrari 599 SA Aperta

Nun kommt sie doch, die offene Variante des Ferrari 599 GTB – der Ferrari 599 SA Aperta – und das direkt nach dem schon limitierten 599 GTO. Gebaut werden nur weltweit 80 Stück und diese sind bereits ausverkauft, bevor er überhaupt der Öffentlichkeit gezeigt wurde. Den Wunsch, ein Auto auf den Markt zu bringen, das bereits vor der Präsentation ausverkauft ist, hat wohl jede Marke. Für Ferrari ist er in Erfüllung gegangen. Die offene Variante des 599 GTB Fiorano ist nur aufgrund einer Kunden-Vorpremiere und der stetigen Gerüchteküche bereits vor dem offiziellen Debüt auf der Mondial de l’Automobile in Paris nicht mehr erhältlich. Die Grundkarosserie entspricht dem Ferrari 599 GTB Fiorano. In den A-Säulen sitzen die seitlichen Halterungen die das Notdach befestigen. Hinter den Sitzen befinden sich zwei geschwungene Überrollbügel, die die Rundungen des Karosserie-Designs aufnehmen und weiterführen. Die neu gestalteten Felgen verhelfen dem 599 SA Aperta zu einem sportlichen Auftritt. Das Notdach wird im Kofferraum untergebracht. Im italienischen Sinne bedeutet Aperta „offen“ und so ist der Sportwagen eher für schöne Tage gedacht, denn mit Notdach ist bei 120 km/h schluss.

Das Interieur wurde nur geringfügig verändert. Auf den Sportsitzen kommen neue Steppungen und farblich zum Exterieur passende Ledereinsätze zum Einsatz, die den 599 SA Aperta einzigartig werden lassen. Die Italiener bieten einen Dreischicht-Metallic-Lack mit viel optischem Tiefgang an. Für den Aperta gibt es neue Farben wie Rosso Fuoco, Giallo Tristrato, Nero Stellato und Blu Elettrico. Auch klassische Farbtöne wie Rosso Dino (ein orange rot) sind im Angebot und ermöglichen den Kunden, aus ihrem Ferrari 599 SA Aperta ein individuelles Einzelstück zu machen. Der Windschutzscheibenrahmen, die Außenspiegel und die Überrollbügel sind aber stets in silber lackiert, um einen Kontrast zur Karosseriefarbe zu schaffen. In dem Aperta wird der V12-Motor aus dem 599 GTO verbaut, der den Fahrer in 3,6 Sekunden von Null auf Hundert katapultiert und eine Höchstgeschwindigkeit von 325 km/h erreicht. In Anlehnung an das 80. Pininfarina-Jubiläum wurde der Name und die Anzahl des limitierten Sondermodells gewählt. Der Preis der Ferrari 599 SA Aperta wird rund 400.000,- EUR betragen.

Veröffentlicht unter Ferrari | Verschlagwortet mit , , , , . | Hinterlasse einen Kommentar

Ferrari 458 Challenge

Am 14. Juli wurde in Maranello der neue Ferrari 458 Challenge vorgestellt. Der neue Berlinetta wird ab 2011 in der Ferrari Challenge Trofeo Pirelli Flanke zeigen und löst als fünftes Modell in seiner Reihe den Ferrari F430 Challenge ab. Gegenüber der Straßenversion des 458 italia hat man die Direkteinspritzung optimiert und Änderungen an der Getriebeübersetzung vorgenommen um ein hohes Drehmoment bei niedriger Drehzahl zu gewährleisten. Bedeutende Fortschritte wurden auch in Sachen Gewichtsreduzierung gemacht. Die Ferrari-Ingenieure konzentrierten sich insbesondere auf die Verringerung der Dicke der Karosserie und auf die Verwendung von leichten Materialien wie Carbon und Lexan. Der neue 458 Challenge hat auch eine neue Fahrwerksabstimmung mit massiven Aluminium Buchsen erhalten, härtere Federn und Dämpfer, 19 “Racing Felgen mit größer dimensionierten Pirelli Slicks und eine Tieferlegung um 30 mm rundum. Die Keramik Bremsanlage ist die neueste Generation aus dem Hause Brembo. Ebenfalls zum ersten Mal in einem Ferrari Challenge Modell verbaut ist die F1-Trac Traktionskontrolle, als modernste ihrer Art. Entwickelt wurde sie im Hause Ferrari, das F1-Trac-System überwacht ständig den Grip für maximale High-Performance-Straßenlage. Bei der Programmierung sind umfangreiche Rennsport Ferrari Erfahrungen aus der Formel 1 und GT-Meisterschaften eingeflossen.

ABS, F1-Trac und E-Diffrential Einstellungen werden über das Manettino am Lenkrad vom Fahrer ausgewählt. Der Fahrer kann auswählen zwischen nasser oder trockener Straße. Bei hohen Grip-Verhältnisse ist es auch möglich, die elektronische F1-Trac Traktionskontrolle zu deaktivieren. Im Zuge der intensiven Entwicklung ist den Ferrari Ingenieure auch gelungen, die Rundenzeiten in Fiorano um 2 Sekunden gegenüber seinem Vorgänger zu verbessern, was einen neuen Rundenrekord von nur 1 Minute und 16.5 Sekunden bedeutet. Mit dem neuen Ferrari 458 Challenge, wird den professionellen Kunden und Fahren ein sportliches, feinfühliges und leidenschaftliches Auto, mit großer Leistung und hervorragender Handhabung geboten.

Veröffentlicht unter Ferrari, Ferrari fahren, Motorsport | Verschlagwortet mit , , , , . | Hinterlasse einen Kommentar

“Green” Ferrari California mit Start-Stopp-Automatik

Eigentlich unvorstellbar, man möchte doch gerade den Sound und das Röhren der Acht- und Zwölfzylinder Motoren hören, wenn diese wartend vor der Ampel stehen. Doch da steht plötzlich ein Ferrari California und macht keinen Mucks. Eben noch brüllend laut in den Verkehr eingefädelt, steht das Klappdachcabrio jetzt geräuschlos an der roten Ampel. Der California ist der erste Ferrari der mit einer Start-Stopp-Automatik ausgerüstet ist. Sobald er steht, geht der Motor aus, und der Sportwagen gibt Ruhe. Nimmt man den Fuß ein wenig von der Bremse, stürmt der Wagen, angetrieben von acht Zylindern, wieder los. Eigentlich braucht diese Technik kein Sportwagen der Welt, doch im Zeitalter von CO2-Ausstoß und Benzinverbrauch, will sich auch Ferrari vorbildlich zeigen. Der CO2-Ausstoß sinkt von 299 auf 270 g/km, und der Verbrauch geht von 13,1 auf 11,8 Liter zurück. Das ist keine Revolution, aber ein Anfang. Nur mit der Start-Stopp-Automatik allein hat Ferrari das allerdings nicht geschafft. Das Getriebe fährt im Stadtverkehr nun im Schongang und senkt das Drehzahlniveau um knapp zehn Prozent. Die Lüfter für den Motor und die Benzinpumpe brauchen 25 Prozent weniger Strom. Und die Klimaanlage ist jetzt so programmiert, dass beim Anfahren 25 Newtonmeter Drehmoment weniger an den Kompressor umgeleitet werden und diese für den Spurt zur Verfügung stehen. Für die Start-Stopp-Automatik müssen die Käufer zunächst aber gut 1000 Euro mehr bezahlen, Ferrari rechnet mit einer Bestellquote für dieses Extra von nur 10 Prozent. Ein Ferrari-Liebhaber will verständlicherweise sein Auto spüren und auch hören, denn der Sound ist schließlich auch das Besondere an Ferrari.

Veröffentlicht unter Ferrari, Test & Tipps | Verschlagwortet mit , , . | Hinterlasse einen Kommentar