Ein Ferrari ist etwas ganz Besonderes

Ferrari 430 Scuderia fahren

Einen Ferrari kann nach meiner Meinung mit keinem anderen Sportwagen auf der Welt vergleichen. Ein Ferrari ist irgendwie einzigartig, er verkörpert die pure Kraft mit Schönheit und weckt unbeschreibliche Emotionen. Die Faszination kann man mit Worten schwer beschreiben, man muss Sie einfach selbst erleben. Ferrari fahren spricht alle Sinne an und diese sind stärker als der Verstand. Das Zusammenspiel von Motorsound und Beschleunigung ist einfach einzigartig.

Sicherlich gibt es auch zahlreiche andere gute Sportwagen wie z. B. aus dem Hause Porsche, Audi und Mercedes. Diese sind gut verarbeitet, preislich oft günstiger, aber es fehlt ihnen das gewisse Etwas. Zu dem ist Ferrari eine Manufaktur und fertigt in kleinen Stückzahlen und in Handarbeit fahrbare Kunstwerke. Jedes Auto ist somit fast ein Unikat. Wenn man die Verarbeitung eines Ferrari mit einem Serien Sportwagen (z.B. einem Porsche) vergleicht, ist man begeistert von der Qualität, die die Italiener in Handarbeit schaffen.

Sobald man den Ferrari Motor aus dem Schlaf erweckt, stellen sich die Nackenhaare auf und der Körper schüttet haufenweise Endorphine aus. Der Sound eines Ferrari bleibt unantastbar. Drückt man dann aufs Gas erlebt man eine Symphonie der Klänge mit einer brachialen Beschleunigung. Diese Kombination macht das Ferrari fahren zu einem unverwechselbaren Erlebnis. Soundtechnisch ist mein Favorit ein Ferrari Enzo. Etwas erschwinglicher ist ein Ferrari 360 Challenge Stradale oder ein Ferrari 430 Scuderia. Wenn man einmal mit 7000 Umdrehungen durch einen Tunnel gefahren ist, wird man süchtig nach diesem atemberaubenden Ferrari Sound. Bei der ersten Fahrt durch einen Tunnel ist die Überraschung sehr groß, weil man einfach nicht mit so einem phänomenalen Klang gerechnet hat. Hand aufs Herz, man muss es wirklich selbst einmal erleben.

Veröffentlicht unter Ferrari, Ferrari fahren | Verschlagwortet mit , , , .

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>