Ratgeber Ferrari mieten

Tipps zum Ferrari mieten

Wer träumt nicht einmal davon, einen Sportwagen aus italienischen Edelschmiede in Maranello selbst zu fahren. Ein Ferrari ist nicht irgendein Sportwagen, ein Ferrari ist ein Sportwagen der superlative, einzigartig und nicht vergleichbar. Die Ansprüche an einen Ferrari Sportwagen sind aber sehr unterschiedlich und individuell. Für manch einen Autoverrückten reicht schon ein altes Modell wie z. B. der Typ 308 (Magnum Ferrari), hauptsache rot und ein Cavallo auf der Haube. Da sprechen wir aber von Fahrzeugen, wo die Technik 30 Jahre alt ist. Aus heutiger Sicht mit einem modernen Ferrari des Typ F430 oder 458 nicht mehr zu vergleichen. Dazwischen liegen Welten!

Viele Männer und Frauen träumen davon, selbst einmal einen Ferrari zu fahren. Diesen Traum kann man sich auch erfüllen, allerdings gibt es riesige Unterschiede zwischen den Anbietern und den angebotenen Fahrzeugen. Im Internet tummeln sich zahlreiche Angebote. Für 99 EUR Ferrari fahren hört sich auf den ersten Blick doch gut an, auch wenn die Fahrtzeit nur 30 Minuten beträgt. Wieso sollte man da mehr bezahlen? Man hat das Gefühl ein super Angebot für kleines Geld gefunden zu haben, aber genau darauf sind die Anbieter fixiert. Sie arbeiten nach der Devise mehr Schein als Sein zu verkaufen. Ruck zuck ist man in die Falle getappt. Diese Billigangebote haben mit Qualität nichts gemeinsam, die Autos sind 20 Jahre alt und älter (meist vom Typ Ferrari 348) und man sieht ihnen das auch an. So hat man sich das Ferrari fahren bestimmt auch nicht vorgestellt. Aber Unwissenheit und Gutgläubigkeit schützt vor Enttäuschung nicht. Die meisten Menschen kennen sich zu wenig mit den Unterschieden der einzelnen Ferrari Modelle aus. Ferrari fahren zu einem Preis von 99 EUR und auch weniger ist einfach kostentechnisch nicht darstellbar, auch wenn das Auto über 20 Jahre alt ist. Da kann man das Geld auch gleich in den Fluss werfen. Man muss sich zum Thema Ferrari mieten richtig informieren. Dann erkennt man erst die Unterschiede der einzelnen Angebote.

Wenn man jemanden mit einer Ferraritour eine Freude machen möchten, sollte man nicht zuerst auf den Preis sondern auf einen neuen Ferrari achten (welcher auch wirklich vorhanden ist) aus der Modellreihe des F430 oder 458, auf eine garantierte Mietwagen-Vollkasko (die meisten Anbieter haben nämlich keine), eine schöne abwechslungsreiche Strecke (das Sauerland ist sehr facettenreich) und eine persönliche Beratung. Informieren Sie sich vorher genau über den Anbieter. Helfen bei der Suche nach einer seriösen und professionellen Ferrari Vermietung kann auch der Ferrari Club Deutschland oder z.B. der Ferrari Vertragspartner Eberlein in Kassel. 199 EUR sollte man mindestens für eine Ferraritour investieren. Eine Stunde selbst am Steuer eines limitierten Ferrari 430 Scuderia zu sitzen kostet 295 EUR (inkl. Benzinkosten und Mietwagen-Vollkaskoversicherung). Der 430 Scuderia ist einer der begehrtesten Ferrari die jemals gebaut wurden. Sein einzigartiger Sound und die kraftvolle Beschleunigung werden dem Fahrer für immer in Erinnerung bleiben.

Veröffentlicht unter Ferrari fahren, Ferrari mieten, Wissenswertes | Verschlagwortet mit , , , , , , , .

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>