Kategorie-Archiv: Test & Tipps

458 Speciale – Erster Ferrari mit Driftassistent

Ferrari fahren mit Drift Assistent

Im neuen Ferrari 458 Speciale steckt enorm viel Formel 1 Technik. Er ist ein Rennwagen mit Straßenzulassung und vielen neuen technischen Innovationen. Der Motor leistet bei 4,5 Liter Hubraum 605 PS, damit hat der Speciale die stärkste Literleistung die jemals ein Ferrari-V8 hatte. Diese Power spürt der Fahrer beim Spurt aus dem Stand auf Tempo 100. Das dauert die Winzigkeit von 3,0 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 325 Km/h. Neuartig ist das Fahrdynamikprogramm, das leichte Driftwinkel kontrolliert zulässt. So kann der Speciale ganz nah am Limit bewegt werden, für den Fahrer ist das fast ohne Risiko. Damit haben selbst Amateure nahezu die Fahrzeugbeherrschung eines Profis. Unglaublich, aber wahr. Wie auch immer die Ferrari Ingenieure das hinbekommen haben. Der 458 Speciale ist wohl zur Zeit außer Konkurrenz. Die ersten Autos werden gerade an Ihre Kunden ausgeliefert. Der Grundpreis liegt bei etwas über 232.000 EUR, dafür verspricht der 458 Speciale unerreichtes Fahrvergnügen.

Veröffentlicht unter Motorsport, Test & Tipps | Verschlagwortet mit , , , , . | Hinterlasse einen Kommentar

Ferrari Gebrauchtwagen Angebot bei mobile.de

Einen Ferrari kauft man am besten bei einem Vertragshändler

Die Zeiten für gebrauchte Ferrari sind rosig. Das bekannteste Portal, auch mit dem größten Angebot ist mobile.de. Dort finden sich zahlreiche Ferrari Sportwagen aller Baujahre. Aber auch hier gilt das Sprichwort „Es ist nicht alles Gold was glänzt“! Einstiegsmodelle wie z.B. einen Ferrari Mondial kriegt man schon für ca. 20.000 EUR, einen Ferrari 348 für ca. 30.000 EUR und einen F355 für ca. 40.000 EUR. Einen Ferrari 360 gibt es schon für ca. 50.000 EUR und einen F430 für ca. 70.000 EUR.

Fahrzeuge aus dieser Preiskategorie haben aber oftmals einen Haken. Für ein richtig gutes Auto muss und sollte man etwas mehr investieren. Günstige Autos haben meist eine hohe Kilometerlaufleistung, mehrere Fahrzeughalter, kein durchgängiges Scheckheft und sind in einem schlechten Zustand, den man nur bei genauer Betrachtung vor Ort beurteilen kann. Für den Kauf eines gebrauchten Ferrari gibt es ein paar wertvolle Tipps:

  • betrachten Sie genau den Istzustand des Ferrari
  • kaufen Sie nur ein Auto mit nachvollziehbarer Historie
  • ein lückenloses Scheckheft ist Pflicht
  • vergleichen Sie die Ausstattung (Zubehör kostet viel Geld bei Ferrari)
  • und ganz wichtig, kaufen Sie ein Auto bei einem Ferrari Vertragshändler

Zu den besten Händlern in Deutschland zählen Ferrari Eberlein in Kassel und Autohaus Gohm in Singen. Bei einem Vertragshändler sind Sie in guten Händen und kaufen nicht die Katze im Sack. Der Ferrari erhält vorher einen umfangreichen Werkstattcheck und wird auf Herz und Nieren geprüft, damit Sie als Käufer viel Freude mit dem eigenen Ferrari haben werden. Gern unterstützen wir Sie auch bei der Suche nach einem passenden Fahrzeug oder bieten Ihnen kostengünstig eine Probefahrt mit einem Ferrari an.

Veröffentlicht unter Ferrari, Test & Tipps | Verschlagwortet mit , , , , , , . | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Motorhaube mit Glas für den Ferrari 458 Spider

458 Spider mieten und selber fahren

Als hätte es von Anfang an so sein müssen. Viele Ferraristi vermissen beim Ferrari 458 Spider die Glas-Motorhaube, die in den letzen 12 Jahren immer Bestandteil eines Ferrari der 8-Zylinder Baureihe war (Modell 360, Modell F430). Nun gibt es diese Motorhaube, die man als passgenaues Zubehörtei erwerben kann. Die neue Haube ist nicht nur mit einem gewölbten Spezialglas ausgestattet, sondern ist in ihrer Form etwas maskuliner geworden. Der Luftfilterkasten und der Bügel an dem der Schloßhaken befestigt ist sind aus Karbon gefertigt. Der Ferrari Schriftzug sitz auf dem Karbonbügel unter der Scheibe. Optisch sieht man zwar nicht so viel von dem Motor, wie bei seinem Vorgänger, aber ohne der neuen Haube fehlt dem 458 Spider etwas. Lob für die Idee und die Umsetzung kommt sebst aus den eigenen Reihen von Ferrari aus Maranello.

Ferrari 458 Spider fahren              Ferrari Vermietung im Sauerland              Die Faszination Ferrari selbst erleben

Veröffentlicht unter Ferrari, Test & Tipps | Verschlagwortet mit , , , , . | Hinterlasse einen Kommentar

Das Erlebnis den neuen Ferrari F12 Berlinetta zu fahren

Ferrari Sportwagen Vermietung - Miete Deinen Traum

Vor ein paar Tagen bin ich in den Genuss gekommen, den neuen Ferrari F12 Berlinetta mit 740 PS selbst zu fahren. Um es vorweg zu nehmen, dieses Auto ist der absolute Kracher, ich bin noch voll im Rausch der Erinnerung an dieses tolle Sportwagen Erlebnis, obwohl der 430 Scuderia nach wie vor eines der Besten Ferrari ist. Der F12 ist ein Gran Turismo mit der Leichtigkeit eines 458 italia. Er ist natürlich etwas größer und schwerer als der 458 italia oder 430 Scuderia, aber dies merkt man bei den Fahreigenschaften überhaupt nicht. Der Sprint von 0 auf 200 in etwas über 8 Sekunden ist Phänomenal und unvergesslich. Das muss erst mal unterboten werden, Werte die sonst nur Motorradfahrer kennen. Wenn man den Scuderia Sound gewohnt ist,  könnte der F12 ruhig noch ein bisschen lauter sein. Der Sound im Tunnel ist aber richtig geil. Optisch ist das Auto dem neuen Ferrari Design entsprechend und denn noch eigenständig. Gibt man Gas krallen sich die Hinterräder in den Asphalt und es gibt einen Schub nach vorn, als wäre die Flut hinter einem her. Das ESP greift hin und wieder kurz ein, damit selbst bei 160 km/h die Räder nicht durchdrehen und das Auto mit dieser Power absolut stabil bleibt. Da fehlen selbst einem eingefleischten Ferraristi die Worte. Grandios, wenn man den F12 gefahren ist, will man ihn haben. Kaufen kann man diesen Traumwagen zum Beispiel bei Eberlein Automobile in Kassel. Die ersten F12 werden gerade ausgeliefert.

Veröffentlicht unter Ferrari fahren, Test & Tipps | Verschlagwortet mit , , , , . | Hinterlasse einen Kommentar

Neuer Ferrari F12 Berlinetta mit 740 PS

Neuen Ferrari mieten - Ferrari Vermietung

Der neue GT Supersportwagen Ferrari F12 Berlinetta sprengt mit 740 PS alles bisher Dagewesene. Fakt ist: Er ist der schnellste Straßen-Ferrari aller Zeiten. Er ist kürzer, schmaler und tiefer als sein Vorgänger 599 GTB und etwas leichter (1630 kg). Der Ferrari F12 verführt den Piloten den Motor hochzudrehen und dem brachialen Schrei des Motors freien Lauf zu lassen und sich dem Rausch der Beschleunigung hinzugeben. In unglaublichen 8,5 Sekunden von 0 auf 200 km/h, kein Serien-Ferrari war je schneller. Der Motor leistet 740 PS bei 8.700 Touren. Das Fahrwerk wird über magnetisch gesteuerte Dämpfer der neuesten Generation geregelt, die blitzschnell und unabhängig voneinander agieren. Innen ist er gewachsen, bietet Personen bis 1,95 m genug Platz und hat einen brauchbaren Kofferraum. Auffallend ist der erstaunlich gute Federungskomfort und die sehr direkte, leichtgängige Lenkung. Für ein Frontmotorauto lenkt er agil ein und zeigt kaum Karosseriebewegung. Der F12 fährt sich so mühelos, dass der Fahrer mitunter die monströse Leistung vergisst. Die Verzögerung und die Dosierbarkeit der Keramikbremse ist optimiert worden. Der Sound des 6,3 Liter 12-Zylinders kitzelt in den Ohren. Die Beschleunigung von 0 auf 100 in nur 3,1 Sekunden ist die Spitze des Eisbergs. 340 Km/h ist die angegebene Höchstgeschwindigkeit. Der Grundpreis beträgt ca. 269.000 EUR. Die ersten Exemplare werden im Herbst an ihre Käufer ausgeliefert. Sollten Sie Interesse an einem Ferrari F12 Berlinetta haben, kann Sie z. B. Ferrari Eberlein in Kassel gut beraten.

Veröffentlicht unter Ferrari, Ferrari fahren, Test & Tipps | Verschlagwortet mit , , , , , . | Hinterlasse einen Kommentar

Die drei Ferrari GTO Modelle von 1962 – 2010

von 1962, 1984 und 2010

Ein Ferrari GTO ist schon sehr selten. Ferrari hat nur drei verschiedene Modelle in den Jahren 1962, 1984 und 2010 produziert. Der Ferrari 250 GTO feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag. Liebhaber zahlen heute über 20 Millionen EUR für einen 250 GTO. Der 250 GTO ist ein reinrassiger Rennwagen von dem nur 38 Stück gefertigt wurden. Der 300 PS starke Oldtimer mit Frontmotor hört sich an wie ein reinrassiger Rennwagen. Keinerlei Geräuschdämmung filtert den Motorsound. Erst 1984 wird ein Nachfolger mit dem Namen GTO „ohne Namenzusatz“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Zu diesem Zeitpunkt ist der 250 GTO schon kein Schnäppchen mehr. Optisch könnte man als Laie den GTO mit dem deutlich günstigeren 308 GTB verwechseln, doch ein Kenner entlarvt ihn sofort an den aufgeblähten Kotflügeln und am längeren Radstand. Der Motor sitzt im Heck tief unten und dahinter liegt das Getriebe frei. Diese Konstruktion verleiht dem GTO seine unverkennbare Heckansicht. Er klingt leicht metallisch hochfrequent und stellvertretend für das, was man heute den typischen Ferrari-Sound der Achtziger nennt. Wie in einem Rennwagen kommt man sich hier nicht vor, eher wie in einem Super-GT mit bequemen Ledersitzen und mit einem mit samtartigem Stoff bezogenen Armaturenbrett. Auf den nächsten GTO mit dem Namen 599 GTO müssen die Ferraristi lange warten. 2010 erscheint die Extremversion des 599 GTB Fiorano, ein infernalisch brüllender Supersportler mit 670 PS und einem V12 Aggregat unter der Fronthaube. Der Zwölfzylinder stammt aus dem Enzo und hat sechs Liter Hubraum. Gegen ihn sehen die beiden Vorgänger klein und schmächtig aus. Der 599 GTO ist aber trotz seiner Größe und seines beträchtlichen Gewichts von 1600 Kg eine echte Fahrmaschine. Die 599 Stück sind schnell vergriffen, doch anders als bei seinen Vorgängern bleibt der Wertzuwachs bislang aus.

Veröffentlicht unter Ferrari, Test & Tipps | Verschlagwortet mit , , . | Hinterlasse einen Kommentar

tomon simply care – Waschen und Pflegen ohne Wasser

Professionelle Autopflege

tomon simply care ist das ultimative Pflegeprodukt für alle glatten Oberflächen. tomon ist das optimale Produkt für die schnelle Reinigung, Pflege, und Schutz in einem Arbeitsgang. Es ist das Multitalent für nahezu alle Oberflächen, wie Lack, Glas, Kunststoff, Metall, Leder, Holz, etc. Leichte Verunreinigungen und Schmutz werden mühelos und schonend entfernt ohne die Oberfläche zu Verkratzen. Jeder der es anwendet wird begeistert sein. Durch enthaltene Polymer-Substanzen werden die behandelten Oberflächen versiegelt und erhalten einen makellosen Glanz mit Lotuseffekt. Ein Vorteil ist, dass vorher aufgetragene Polituren und Wachse erhalten bleiben. tomon ist schnell und einfach im Handling. Ideal für das eigene Auto, hochwertige Sportwagen, Oldtimer, Klassische Automobile und empfindliche Oberflächen jeglicher Art wie z.B. im Haushalt und im Garten.

Reinigung und Versiegelung in einem Arbeitsgang              Waschen und Pflegen ohne Wasser              erzeugt Lotuseffekt bei Glasscheiben

Oberflächenporen werden geschlossen              im Auto oder im Haushalt anwendbar              Felegenreinigung und gleichzeitige Versiegelung

Man sprüht es einfach im Abstand von ca. 40 – 50 cm auf die Oberfläche und nimmt den Schmutz mit einem Mikrofasertuch auf und poliert die Fläche kurz mit einem trockenen Tuch nach. Schmutz und Insekten lassen sich nach der ersten Behandlung mit tomon simply care mühelos entfernen. Wasser perlt nach der Anwendung auf Glas ab. Felgen lassen sich problemlos reinigen. Es ist geeignet als Lederpflege für den Fahrzeuginnenraum, unangenehme Gerüche werden neutralisiert. Man sollte das Mittel nicht antrocknen lassen, da es sonst Schlieren geben kann. Es riecht zu dem sehr angenehm. Wenn das Fahrzeug sehr stark verschmutzt ist empfiehlt sich vorher die Oberfläche auf herkömmlichen Wege zu reinigen, bzw. den groben Schmutz zu entfernen. Anschließend kann dann auf den trockenen oder auch feuchten Lack das Mittel anwenden. Bei verwitterten Lackoberflächen empfiehlt sich vorab eine Politur, da tomon keine Schleifpartikel oder sonstiges enthält. Durch die danach dauerhafte Anwendung (Reinigung und Pflege) des Lackes mit tomon wird die Oberfläche geschützt und der Lackzustand bleibt dauerhaft erhalten.

Profiqualität zum kleinen Preis              Das neue Multitalent für alle glatten Oberflächen              mühelose Entfernung von Insekten

 

Veröffentlicht unter Ferrari, Test & Tipps | Verschlagwortet mit , , , , , , . | Hinterlasse einen Kommentar

Erlebnisgeschenk: Ferrari 430 Scuderia mieten

Das Erlebnis, einen Ferrari 430 Scuderia zu fahren

Ein Ferrari 430 Scuderia ist die Inkarnation eines Sportwagen der Superlative. Dieses Auto löst bei seinen Fahrern eine unendliche Begeisterung aus. Die italienische Auto Manufaktur aus Maranello hat ganze Arbeit geleistet. Der Scuderia ist eines der gefragtesten Modelle, die Ferrari je gebaut hat. Die Produktion war ruck zuck ausverkauft, so dass Ferrari noch einmal nachgelegt hat und insgesamt von 2008 bis 2009 von dem 430 Scuderia 2526 Fahrzeuge gebaut hat. Das Auto basiert auf der Plattform von dem Ferrari F430, ist aber speziell für die Rennstrecke konzipiert. Der 430 Scuderia ist deutlich leichter (1250 kg Leergewicht), hat 20 PS mehr Leistung, ein anderes Fahrwerk, eine modifizierte Auspuffanlage, eine größere Keramik Bremsanlage, er ist elektronisch sportlicher abgestimmt und sieht optisch noch sportlicher aus. Startet man den Motor, glaubt man seinen Ohren nicht. Der Motorsound ist betörend und unfassbar, es stellen sich die Nackenhaare auf und man möchte nur noch durch Häuserschluchten und Tunnel fahren. Es ist die Kombination aus Beschleunigung und Sound (von Null auf 100 in 3,6 Sekunden) die den Scuderia so begehrt machen. Dieser Sportwagen ist nachgefragt wie nie zuvor. Gute gebrauchte Fahrzeuge sind schwer zu finden. Das Erlebnis, selbst einmal einen Ferrari 430 Scuderia zu fahren wird einem für immer in Erinnerung bleiben. Man möchte gar nicht mehr aussteigen. Nicht jeder kann sich so ein Auto leisten, aber für den kleineren Geldbeutel besteht die Möglichkeit, sich einmal einen Ferrari 430 Scuderia zu mieten. Ab einer Stunde kann man bei ferrarifun einen 430 Scuderia selber fahren und hautnah die Faszination erleben, die dieses Auto versprüht. Sehr beliebt als Geschenk zu einem besonderen Anlass.

Veröffentlicht unter Ferrari fahren, Ferrari mieten, Test & Tipps | Verschlagwortet mit , , , , . | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Fahrt im neuen Ferrari 458 Spider

Ferrari 458 Spider mieten und selber fahren

Das frühlingshafte Wetter lädt bereits zum Ferrari fahren ein. Der neue Ferrari 458 Spider ist ein Supersportwagen der seinesgleichen sucht. Für nicht Ferraristi mag das überheblich klingen, aber der Ferrari 458 Spider überzeugt derart, dass man wirklich keinen anderen Sportwagen mehr braucht. Er ist ein vollwertiges Coupe und ein Cabrio zugleich. in nur 15 Sekunden öffnet und schließt sich das zweigeteilte Aluminium Faltdach. Durch die neue Konstruktion wiegt der Spider nur 50 Kilogramm mehr als das Coupe und schafft zudem mehr Stabilität. Fehlen tut lediglich die Glasscheibe über dem Motorraum, die aus technischen Gründen entfallen musste. Die Motorhaube wurde mit Lufteinlässen versehen, dadurch wirkt der 458 Spider schlüssiger und muskulöser als der 458 italia. Drückt man den Startknopf am Lenkrad erwacht der Motor aus seinem Schneewittchenschlaf. Ab auf die Landstraße, wir haben wohlgemerkt erst den 23. März und das Thermometer zeigt bereits 18° Grad. Bei blauen Himmel und Sonnenschein geht es ab auf die Landstraße. Wow, was für ein Auto, die Siebengang-Schaltung des DSG-Getriebe ist eine Revolution, kein Ruckeln, kein Verzögern, der 458 Spider besitzt eine unvorstellbare Kraft und ein Durchzugsvermögen als gäbe es keinen Morgen mehr. Das Grinsen steht einem im Gesicht. Unter 3,4 Sekunden beschleunigt der 570 PS starke Spider von 0 auf 100 km/h. Ohne Dach hört man den Achtzylinder in seiner ganzen theatralischen Klangfülle bellen, brüllen und trompeten. Vor allem die fahrdynamische Präzision, mit der sich der offene Spider auch bei sportlichstem Einsatz durch kurvige Landstraßen dirigieren lässt, ist faszinierend. Für eine schnelle Verzögerung sorgt die Keramik-Bremsanlage. Von der Landstraße runter, rauf auf die Autobahn. Die angegebene Höchstgeschwindigkeit von 320 km/h ist bei freier Bahn schnell erreicht. Unglaublich wie dieses Auto nach vorne schießt. Auch bei geöffneten Dach ist schnelles Fahren kein Problem. Der 458 Spider ist vielleicht der ultimative Ferrari, er vereint Mittelmotor-Handling mit Gran-Turismo-Komfort und er hat derzeit keine ernstzunehmende Konkurrenz.

Veröffentlicht unter Ferrari, Test & Tipps | Verschlagwortet mit , , , , . | Hinterlasse einen Kommentar

Ferrari fahren im Sauerland – verspricht Fahrspaß pur

Miete einen Ferrari und fahr durch das schöne Sauerland

Vielen ist das Sauerland gar nicht bekannt. Es gehört aber mit zu den schönsten Gegenden Deutschlands. Es gibt wunderschöne Ecken, idyllische Orte, viele Sehenswürdigkeiten und fantastische Strecken, die das Herz eines Ferrari-Fahrers höher schlagen lassen. Die kurvenreichen Landstraßen bieten uneingeschränkten Fahrspaß für jeden Ferraristi. Ferrari fahren auf dem platten Land ist dagegen nur halb so schön. Durch das bergige Sauerland mit einem Ferrari zu fahren ist ein ganz Besonderes Erlebnis. Die Streckenvielfalt mit den zahlreichen wenig befahrenen Nebenstrecken ist nahezu unbegrenzt. Seit 2004 gibt es im Sauerland die Firma ferrarifun die sich auf die Vermietung von Ferrari Sportwagen spezialisiert hat. Verschiedene neue Ferrari Sportwagen stehen zur Auswahl, die auch alle korrekt als Mietewagen versichert sind. Bei ferrarifun kann man zu dem schon ab einer Stunde z.B. einen neuen Ferrari F430 Spider mieten und selber fahren. Man fährt den Ferrari dann in Begleitung eines Instruktors, der einem zeigt wie viel Spaß Ferrari fahren machen kann. Die Strecke führt über kurvige Landstraßen, ein Tunnel um den Sound des Ferrari richtig zu erleben und ein Stück Autobahn, bei dem der Fahrer eine unglaubliche Beschleunigung erlebt. Der Ferrari F430 Spider beschleunigt in nur 4,1 Sekunden von 0 auf 100 Km/h, die Kombination aus Beschleunigung und Sound ist dabei einzigartig. Der Ferrarimotor verändert mit steigender Drehzahl ununterbrochen seinen unvorstellbaren Klang. Man kann den Sound mit Worten nicht beschreiben, man muss ihn selbst erlebt haben. Klangtechnisch ist die F430 Baureihe mit Serienauspuff noch ganz weit vorne, da sie noch nicht der EU-Kommission zum Opfer gefallen ist. Bei einem Ferrari F430 Spider hört man noch was man fährt. Weihnachten steht ja bald vor der Tür, da ist eine Ferraritour durch das schöne Sauerland vielleicht eine Geschenkidee.

Veröffentlicht unter Ferrari fahren, Test & Tipps | Verschlagwortet mit , , , , , . | Hinterlasse einen Kommentar