Schlagwort-Archive: Preis

Ratgeber Ferrari mieten

Tipps zum Ferrari mieten

Wer träumt nicht einmal davon, einen Sportwagen aus italienischen Edelschmiede in Maranello selbst zu fahren. Ein Ferrari ist nicht irgendein Sportwagen, ein Ferrari ist ein Sportwagen der superlative, einzigartig und nicht vergleichbar. Die Ansprüche an einen Ferrari Sportwagen sind aber sehr unterschiedlich und individuell. Für manch einen Autoverrückten reicht schon ein altes Modell wie z. B. der Typ 308 (Magnum Ferrari), hauptsache rot und ein Cavallo auf der Haube. Da sprechen wir aber von Fahrzeugen, wo die Technik 30 Jahre alt ist. Aus heutiger Sicht mit einem modernen Ferrari des Typ F430 oder 458 nicht mehr zu vergleichen. Dazwischen liegen Welten!

Viele Männer und Frauen träumen davon, selbst einmal einen Ferrari zu fahren. Diesen Traum kann man sich auch erfüllen, allerdings gibt es riesige Unterschiede zwischen den Anbietern und den angebotenen Fahrzeugen. Im Internet tummeln sich zahlreiche Angebote. Für 99 EUR Ferrari fahren hört sich auf den ersten Blick doch gut an, auch wenn die Fahrtzeit nur 30 Minuten beträgt. Wieso sollte man da mehr bezahlen? Man hat das Gefühl ein super Angebot für kleines Geld gefunden zu haben, aber genau darauf sind die Anbieter fixiert. Sie arbeiten nach der Devise mehr Schein als Sein zu verkaufen. Ruck zuck ist man in die Falle getappt. Diese Billigangebote haben mit Qualität nichts gemeinsam, die Autos sind 20 Jahre alt und älter (meist vom Typ Ferrari 348) und man sieht ihnen das auch an. So hat man sich das Ferrari fahren bestimmt auch nicht vorgestellt. Aber Unwissenheit und Gutgläubigkeit schützt vor Enttäuschung nicht. Die meisten Menschen kennen sich zu wenig mit den Unterschieden der einzelnen Ferrari Modelle aus. Ferrari fahren zu einem Preis von 99 EUR und auch weniger ist einfach kostentechnisch nicht darstellbar, auch wenn das Auto über 20 Jahre alt ist. Da kann man das Geld auch gleich in den Fluss werfen. Man muss sich zum Thema Ferrari mieten richtig informieren. Dann erkennt man erst die Unterschiede der einzelnen Angebote.

Wenn man jemanden mit einer Ferraritour eine Freude machen möchten, sollte man nicht zuerst auf den Preis sondern auf einen neuen Ferrari achten (welcher auch wirklich vorhanden ist) aus der Modellreihe des F430 oder 458, auf eine garantierte Mietwagen-Vollkasko (die meisten Anbieter haben nämlich keine), eine schöne abwechslungsreiche Strecke (das Sauerland ist sehr facettenreich) und eine persönliche Beratung. Informieren Sie sich vorher genau über den Anbieter. Helfen bei der Suche nach einer seriösen und professionellen Ferrari Vermietung kann auch der Ferrari Club Deutschland oder z.B. der Ferrari Vertragspartner Eberlein in Kassel. 199 EUR sollte man mindestens für eine Ferraritour investieren. Eine Stunde selbst am Steuer eines limitierten Ferrari 430 Scuderia zu sitzen kostet 295 EUR (inkl. Benzinkosten und Mietwagen-Vollkaskoversicherung). Der 430 Scuderia ist einer der begehrtesten Ferrari die jemals gebaut wurden. Sein einzigartiger Sound und die kraftvolle Beschleunigung werden dem Fahrer für immer in Erinnerung bleiben.

Veröffentlicht unter Ferrari fahren, Ferrari mieten, Wissenswertes | Verschlagwortet mit , , , , , , , . | Hinterlasse einen Kommentar

Preisvergleich – Eine Stunde einen Ferrari mieten

Preis für eine Stunde Ferrari mieten

In Punkto Ferrari mieten gibt es riesen Qualitäts-Unterschiede. Das Thema ist leider sehr komplex und um keine böse Überraschung zu erleben, sollte man sich im Vorfeld ausführlich über die Angebote und die Anbieter informieren. Behilflich bei der Suche nach einem seriösen Anbieter ist Ihnen auch der Ferrari Club Deutschland oder ein Ferrari Vertragshändler wie z.B. Eberlein Automobile in Kassel. Wenn man weiß wie hoch allein die Kosten für die Mietwagen-Versicherung eines Ferrari sind (liegt im fünfstelligen Bereich), ist ein Stundenpreis von 99 EUR kalkulatorisch nicht darstellbar. Lassen Sie sich nicht von vermeintlich günstigen Lockangeboten blenden. Die großen Geschenkportale im Internet mischen hier richtig mit. Die Vielzahl der Angebote und dann auch noch fast in jeder Stadt sind unrealistisch. So viele Ferrari Vermietungen gibt es gar nicht. Es gibt immer mehr Privatleute die als Kleingewerbe ihren Ferrari zur Vermietung anbieten, diese Autos sind aber nicht als Mietwagen versichert und mit Professionalität hat dies nicht viel zu tun. Zahlreiche Kunden sind schon auf die Nase gefallen und haben schlechte Erfahrungen gemacht. Wenn man das Geschäft der Ferrari Vermietung seriös betreibt kostet ein gefahrener Kilometer:

  • mit einem bis zu 22 Jahre alten Ferrari 348 im Durchschnitt 3,05 EUR
  • mit einem bis zu 17 Jahre alten Ferrari F355 im Durchschnitt 3,50 EUR
  • mit einem bis zu 12 Jahre alten Ferrari 360 im Durchschnitt 3,95 EUR
  • mit einem bis zu 7 Jahre alten Ferrari F430 im Durchschnitt 4,50 EUR
  • mit einem bis zu 2 Jahre alten Ferrari 458 italia im Durchschnitt 6,50 EUR

In den Preisen sind alle entstehenden Kosten enthalten ohne den kalkulatorischen Aufschlag des Vermieters. Bei einer durchschnittlichen Strecke von 50 – 65 Kilometern die in einer Stunde gefahren wird, kann sich jeder ausrechnen, wie viel der Ferrari für eine Stunde kosten muss. Ist der Preis günstiger sollten sofort die Alarmglocken aufleuchten. Vor über 20 Jahren war ein Auto wie der Ferrari 348 mit knapp 300 PS noch etwas Besonderes. In den letzten Jahren hat sich bei Ferrari allerdings viel getan. Die Modellserie F430 und auch der neue 458 italia haben viel positives Lob von den Autotestern erhalten. Das Ferrari fahren macht ab der Baureihe des F430 erst richtig viel Spass. Toppen kann das zur Zeit nur der 458 italia, der unter 3,4 Sekunden von Null auf 100 beschleunigt. Da ist ein F430 Spider mit 4,1 Sekunden von Null auf 100 schon fast eine lahme Ente gegen und erst recht ein Ferrari 348 der 5,6 Sekunden benötigt. Man kann nur den Tipp geben, wenn man eine Stunde Ferrari fahren verschenken möchte, auf ein neues Auto zu achten wie z.B. ein F430 Spider. Den kann man bei ferrarifun für etwas unter 300 EUR für eine Stunde mieten und selber fahren. Man fährt dann mit dem F430 Spider durch das schöne Sauerland. Die Strecke ist extra ausgewählt, abwechslungsreich (kurvige Landstraßen, Tunnel, Autobahn) und bei den Kunden sehr beliebt. ferrarifun ist qualitativ einer der hochwertigsten Anbieter wenn es um die Vermietung von Ferrari Sportwagen geht. Ob für eine Stunde, einen Tag, ein Wochenende oder einen Monat, wir erstellen Ihnen gern ein individuelles Angebot und beraten Sie unter 02932 – 90 08 81 persönlich am Telefon.

Veröffentlicht unter Ferrari mieten, Wissenswertes | Verschlagwortet mit , , , , . | Hinterlasse einen Kommentar

Preisvergleich Ferrari Autovermietung

Preise eine Stunde Ferrari mieten

Qualität hat ihren Preis. Wenn man weiß wie hoch allein die Kosten für die Mietwagen-Versicherung eines Ferrari sind, ist ein Stundenpreis von 99 EUR kalkulatorisch nicht darstellbar. Das günstigste realistische Angebot liegt bei 169 EUR, jedoch fährt man dann mit einem 22 Jahre alten Ferrari 348. Zu dem ist den meisten Kunden nicht bekannt, das über 80% aller angebotenen Ferrari, die man mieten kann, nicht korrekt als Vermietfahrzeug versichert sind, da die Kosten im fünfstelligen Bereich liegen und viele Anbieter diese Kosten nicht tragen wollen, oder keine Versicherungsgesellschaft finden die den Ferrari als Mietfahrzeug versichert. Im Fall eines Unfalls zahlt die Versicherung dann nicht und erst mal haftet der Fahrer für den Schaden. Das kann böse ins Auge gehen, wie in jüngster Vergangenheit geschehen.

ferrarifun ist qualitativ einer der hochwertigsten Anbieter wenn es um die Vermietung von Ferrari Sportwagen geht. Alle unsere Fahrzeuge sind korrekt als Vermietfahrzeug versichert. Ob für eine Stunde, einen Tag, ein Wochenende oder einen Monat, wir erstellen Ihnen gern ein individuelles Angebot und beraten Sie gern jederzeit persönlich am Telefon unter der Rufnummer 02392 – 90 08 81.

mieten und selber fahren              Ferrari Probefahrt              Ferrari vermieten

Vermietung von Ferrari deutschlandweit              miete einen neuen Ferrari              Probefahrt mit einem Ferrari

Ferrari mieten und selber fahren              Ferrari fahren als Geschenk              Ferrari Verleih für ganz Deutschland

einmal einen Ferrari mieten              Sportwagen mieten              Ferrari fahren als Geschenkidee

Veröffentlicht unter Ferrari, Ferrari mieten, Wissenswertes | Verschlagwortet mit , , , , , , .

Mini Ferrari – Abarth 695 Tributo Ferrari

Mini Ferrari von Abarth

In Genf stellt Abarth den 695 Tributo Ferrari vor. Der kleine hat nicht nur reichlich Leistung, sondern mach auch optisch was her. Selbst der Motorsound wurde eigens für den Mini Ferrari optimiert. Wenn Abarth und Ferrari zusammenarbeiten, muss das Ergebnis ein Top-Sportler sein. Auf dem Genfer Autosalon (vom 3. bis 13. März 2011) steht der kleine Flitzer auf Basis des Fiat 500 mit Extrapower in Knallgelb. Abarth hat den 1,4-Liter-Vierzylinder Motor auf 180 PS aufgestockt. Der treibt den gelben Flitzer unter sieben Sekunden von Null auf 100 km/h und auf satte 225 km/h Spitze. Das Turbo-Triebwerk ist mit einem automatisierten Getriebe kombiniert, das mit Schaltwippen am Lenkrad betätigt wird. Das soll wie bei Ferrari Formel 1-Gefühle wecken. Fahrwerk und Bremsanlage wurden angepasst. Die 17-Zoll-Alufelgen sind im Ferrari-Design, mit Reifen der Dimension 205/40 ZR17. Die Sport-Auspuffanlage bringt ab 3000 Touren den Motorsound besonders eindrucksvoll zur Geltung. Den Abarth 695 Tributo Ferrari gibt es ausschließlich in Sonderfarben, die auf klangvolle Namen wie “Abu Dhabi Blue” oder “Giallo Modena” hören. Zur Ausstattung gehören auch Bi-Xenon-Hauptscheinwerfer, das aus Kohlefaser gefertigte Gehäuse der Außenspiegel und in Grau gehaltene Karosseriedetails. Leichte Sportsitze in Leder, spezielle Dekoreinlagen, Instrumente und Pedale im Racing-Look heben den Innenraum des Flitzers von der Serie ab. Genau wie die Plakette mit der Produktionsnummer. Der Preis wird bei über 40.000 Euro liegen. 

Veröffentlicht unter Ferrari, Test & Tipps | Verschlagwortet mit , , , , . | Hinterlasse einen Kommentar